Babcock Noell GmbH

Navigation

Ein System – zwei Varianten

Hybrides Wäscherkonzept mit vielen Vorteilen

Der Scrubber kommt auf dem Schiff in der Regel als Hybrid-System zum Einsatz: Er vereinigt das Open-Loop und das Closed-Loop Verfahren in einem Wäscherkonzept. Als Kunde profitieren Sie davon, je nach Fahrtgebiet und den dort gültigen gesetzlichen Vorgaben automatisiert zwischen beiden Betriebsweisen wechseln zu können.

Open Loop Scrubber

Einfach und robust
Beim Open-Loop Verfahren werden die schwefelhaltigen Abgase durch die natürliche Alkalität des Seewassers im Durchlaufverfahren gewaschen. Das Prozess­wasser wird unter Einhaltung der IMO-Vorgaben ins Meer abgeführt.

Closed Loop Scrubber

Flexibel und zukunftsweisend

Beim Closed-Loop Verfahren wird der Scrubber im Umlaufverfahren als geschlossener Kreislauf betrieben, indem dem Waschwasser ein Zuschlagstoff für die chemisch-physikalische Abscheidung zugeführt wird. Das Prozesswasser kann wie beim Open Loop abgegeben oder in einem Tank gespeichert werden. So kann in besonders geschützten Gebieten ein Abwassereintrag gänzlich vermieden werden.

Technischer Prozess der maritimen Rauchgasreinigung

Ansprechpartner

Andreas Breeger

Andreas Breeger

Leiter Maritime Rauchgasreinigung
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-6248
Telefax: +49 931 903-3001

Lars Ravens

Lars Ravens

Vertrieb
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-6308
Telefax: +49 931 903-3001