Babcock Noell GmbH

Navigation
Rauchgasentstickung

Rauchgasentstickungsanlagen

SCR-Verfahren (selektive katalytische Reduktion)

Diese katalytische Rauchgasreinigung dient der Reduktion von Stickoxiden nach dem selektiven katalytischen Reduktionsverfahren (SCR).


 
Die Abscheidung der Stickoxide NO und NO2 aus dem Rauchgas erfolgt dadurch, dass dem Rauchgas vor Eintritt in die katalytische Rauchgasreinigung Ammoniak als Reduktionsmittel zugemischt und das Gemisch durch den Katalysator geleitet wird. Dabei werden die Stickoxide zu den umweltneutralen Produkten Stickstoff und Wasserdampf umgesetzt. 

Die Einbindung einer SCR-Anlage hängt von diversen Parametern ab:

  • verfügbares Platzangebot
  • Temperaturbereich und -verteilung des Rauchgases
  • Zusammensetzung des Rauchgases
  • geforderte NOx-Umsatzrate

Anwendungsbereiche:

  • Steinkohlegefeuerte Kraftwerke
  • Öl- oder gasgefeuerte Anlagen
  • Raffinerien
  • Biomasse-Mitverbrennung
  • thermische Abfallverwertungsanlagen
    ◦  Haus- und Sekundärmüll
    ◦  Industrie- und Sondermüll
    ◦  Ersatzbrennstoffe (EBS)
  • Zementindustrie


High - Dust Schaltung

Merkmale:

  • keine Aufheizung des Rauchgases erforderlich
  • kurze Rauchgaskanäle
  • einfaches Arrangement / einfache Anordnung
  • einfache Nachrüstbarkeit bestehender Anlagen 


Low - Dust (Tail - End) Schaltung

Merkmale:

  • niedrige Staubkonzentration
  • Katalysatorgifte, wie z.B. Schwermetalle werden weitgehend vorher abgeschieden
  • kleinerer Katalysator-Pitch
  • geringeres Katalysatorvolumen
  • längere Katalysatorstandzeit
  • kompakte Bauweise

Ansprechpartner

Rita Nowag

Rita Nowag

Leiterin Vertrieb
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel-Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-3140
Telefax: +49 931 903-3001

Wolfgang Karl

Wolfgang Karl

Vertrieb
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg

Telefon: +49 931 903-6077
Telefax: +49 931 903-3001