Babcock Noell GmbH

Navigation
Abfallbehandlung / Abfallkonditionierung

Abfallbehandlung und Abfallkonditionierung

Place for the big image

Commerzbank Arena

Deutschland

Bilfinger Berger betreibt...
Place for the small images

Hochdruckpressen

Hochdruckpressen Zum Referenzprojekt
BE_AB_SC_01

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_02

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_03

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_04

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_05

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_06

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_07

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_08

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
BE_AB_SC_09

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Zur Volumenreduzierung aktivierter und kontaminierter Abfälle wie Kerneinbauten, BE-Strukturteile oder auch niedrig- bis mittelaktiver Abfälle liefern wir auf Ihren Bedarf zugeschnittene Hochdruckpressen.

Die Volumenreduktion der radioaktiven Abfälle ist eines der zentralen Themen und wirtschaftlichen Faktoren für die Endlager. Unsere langjährige Erfahrung mit Sonderlösungen gepaart mit der Technologie von Fontijne Grotnes BV, welche wir Anfang 2014 übernommen haben, garantiert Ihnen Babcock Noell den neusten Stand der Technik auf diesem Gebiet. Die Hochdruckpressen können für verschiedene Abfallbehältnisse angepasst und genutzt werden.

- Schwach- und mittelradioaktiver Abfall einschließlich Plutonium kontaminierter Abfälle
- Presskräfte bis zu 20.000 kN
- Handhabung von Fässern u. a. mit 80 l , 100 l, 200 l und 52 oder 55 US-Gallonen
- Kapazität bis zu 15 Fässern in der Stunde

Für die Integration der Hochdruckpressen in komplette Prozesse bietet Babcock Noell auch Systemlösungen inklusive Handhabungs-, Sortier- und Zementiereinrichtungen an.


Referenzen-Übersicht Babcock Noell GmbH:

Hochdruck-Presse: Babcock Noell Technologie

  • Dounreay, UK; Neubau einer 1.000 t Hochdruck-Presse für mittelradioaktive Abfälle
  • Belgoprocess, Belgien; Neubau einer 2000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle, einschließlich der Demontage (Ausbau und Verpackung) der alten 2.000 t Hochdruck-Presse, Wartung und Instandsetzung der peripheren Geräte
  • Belgoprocess, Belgien; Fernhantierter Umbau / Modifizierung der 1000 t Hochdruck-Presse für mittelaktiven Abfall im Gebäude Pamela
  • ANSTO, Australien; Adaption der 2.000 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Hochdruck-Presse: Fontjine Grotnes Technologie

  • BJHSTC, Forschungszentrum, China; Neubau einer 500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle
  • Energy Solutions, KKW Haiyang, China; Neubau einer 1.500 t Hochdruck-Presse für niedrigaktive Abfälle

Ansprechpartner

Wolfgang Mützel

Vertrieb
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg
Telefon: +49 931 903-1702
Telefax: +49 931 903-1018

Marc Winter

Leiter Produktbereich
Babcock Noell GmbH
Alfred Nobel Str. 20
97080 Würzburg
Telefon: +49 931 903-1409
Telefax: +49 931 903-1018