Babcock Noell GmbH

Navigation
Unternehmen

Weltweite Tätigkeit von Babcock Noell in den Bereichen Nuklearservice, Nukleartechnik, Magnettechnik und Umwelttechnik

Andere versprechen die Zukunft ... wir arbeiten daran.

Die Babcock Noell GmbH mit Sitz in Würzburg ist ein Unternehmen der Bilfinger SE. Sie ist weltweit in den Produktbereichen Nuklearservice, Nukleartechnik, Magnettechnik und Umwelttechnik tätig und setzt dabei die in vier Jahrzehnten gewonnenen Erfahrungen äußerst erfolgreich um. Das Leistungsspektrum von Babcock Noell reicht von der Entwicklung, Planung, Lieferung und Inbetriebnahme bis zum Betrieb der gelieferten Anlagen und deren Einrichtungen. Die rund 350 Mitarbeiter sind überwiegend im Ingenieurbereich tätig.

Der Nuklearservice ist für die Betreiber von Kernkraftwerken und nukleartechnischen Anlagen ein zuverlässiger Service- und Montagepartner. Das Rückgrat dieses Bereiches bildet eine eigene Mannschaft von ca. 60 erfahrenen Service- und Montageleuten, die für anspruchsvolle Aufgaben in Kernkraftwerken und nuklearen Anlagen zur Verfügung stehen.

Die Erfahrung von 40 Jahren, sowie die enge Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen machen Babcock Noell zu einem kompetenten Partner in der Nukleartechnik, der seit vielen Jahren bei anspruchsvollen Aufgaben zur Modernisierung und Nachrüstung von Kernkraftwerken aktiv ist. So zum Beispiel beim Neubau von Kernkraftwerken mit Komponenten für die Gebäude- und Maschinentechnik, Personen- und Materialschleusen, Sicherheitshüllen sowie Beckenauskleidungen. Die Projekte „Stilllegung des Nuklearschiffes Otto Hahn", „Rückbau KKW Niederaichbach“, „Bau der Pilotkonditionierungsanlage Gorleben“ und viele weitere erfolgreich abgeschlossene Aufträge zeugen von einem fundierten Wissen im Rückbau und in der Entsorgung nuklearer Anlagen.

Bereits in den 70er Jahren lieferte Babcock Noell Bauteile für Großforschungsanlagen wie zum Beispiel die Vakuumbehälter für den Beschleunigerring PETRA in Hamburg. In den frühen 90er Jahren begann der Bereich Magnettechnik mit der Entwicklung von großen supraleitenden Magnetsystemen für Hochenergiephysik und Kernfusion. Aufträge für die Serienmagnete des Fusionsexperiments „Wendelstein 7-X“ und den Hadron - Collider „LHC“ im Forschungszentrum CERN, Genf folgten. Hierfür wurde eine eigene Spulenfertigung aufgebaut und ein Montagewerk errichtet. Babcock Noell konstruiert und fertigt Magnete, Spulen, Undulatoren und Spektrometer für viele internationale Forschungsvorhaben und hat besondere Erfahrung bei der Verwendung von Supraleitern in Magnetsystemen. Für solche Vorhaben übernimmt Babcock Noell auch individuelle Entwicklungsaufgaben.

Die Ingenieure des Bereichs Umwelttechnik haben einen Erfahrungsschatz von bis zu 25 Berufsjahren in Planung und Bau von Rauchgasreinigungsanlagen konventioneller Kraftwerke und Industrieanwendungen. Babcock Noell liefert komplette Anlagen mit den dazu notwendigen Komponenten wie Absorber, Behälter, Roh- und Reingaskanäle, Rohrleitungen, Pumpen und Steuerungen. Mit der Schüttschichtfiltertechnik kann Babcock Noell effiziente, sparsame und wartungsarme Anlagen zur Abgasreinigung von Industrieanlagen liefern.